Exchange: Vollzugriff auf Postfach bringt Automapping

Ab Exchange Server 2010 mit Servicepack 1 wurde das Verhalten von Postfächern mit Vollzugriff geändert. Automapping nennt sich das neue Feature (welches von vielen für einen Bug gehalten wurde).

Danach erscheint das zusätzliche Postfach bei allen Exchange-Anwendern automatisch in Outlook und muss nicht mehr manuell über die Kontensteuerung hinzugefügt werden.

Der Nachteil: Auch ein Entfernen ist nicht mehr vom Benutzer möglich. Ein Eintrag im Active Directory sorgt nämlich dafür, dass dieses gemountet wird. Das AD-Attribut „msExchDelegateListLink“ bringt das Postfach immer wieder in die Outlook-Ansicht.

Will man dieses entfernen, so nutzt nur ein manueller Eingriff in das Postfach bzw. den Account. Mittels ADSIEdit kann nun dort die Liste der Delegates bearbeitet und gelöscht werden.


Anzeige



Teile diesen Artikel

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 6. Dezember 2011

    […] Das automatische Mapping von Mailboxen mit vollem Zugriff kann abgestellt werden (siehe den Blogeintrag) […]

  2. 21. Mai 2012

    […] auf die ein Anwender Vollzugriff besitzt, automatisch in Outlook öffnet (siehe dazu unseren Blogpost). Mit dem SP2 wird die Praxis etwas […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*