Windows: Löschen gesperrter Dateien

Immer wieder kommt es unter Windows zu Problemen beim Löschen und Verschieben von Dateien, die aktuell vom Betriebssystem in Benutzung sind. Die Jungs von Sysinternals (heute im Besitz von Microsoft) haben zur Lösung dieses Problems ein kleines aber feines Utility bereitgestellt.

Das Progrämmchen bedient sich der Windows-API MoveFileEx, die Microsoft im Betriebssystem bereitstellt. Bei einem Neustart des Systems werden hier Einträge der Registry (HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager\PendingFileRenameOperations) ausgelesen und die gelisteten Dateien noch vor der Nutzung gelöscht oder verschoben.

Die beiden Kommandozeilen-Utilities PendMoves und MoveFile schreiben einfach die benötigten Werte in die Registry, sodass diese beim Neustart ausgeführt werden. Aber auch eine Abfrage der gesetzten Werte ist damit möglich.

Details zu den Programmen sowie den Download finden Sie auf der Sysinternals-Seite im Technet.


Anzeige



Teile diesen Artikel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*