Tablet now, work later

Der Tablet-Markt boomt und wird auch im nächsten Jahr weiter zulegen. Warum? Manche verkünden schon das Ende des „richtigen“ PCs und selbst die Hersteller machen ihre Produkte fit für den nächsten Hype. Microsoft hat – wie so oft – den Trend verschlafen und holt – wie ebenso oft – in Riesenschritten auf. Apple versucht sich die Konkurrenz mit Klagewellen vom Leibe zu halten und andere taumeln in der Orientierungslosigkeit. HP stellt mal ganz ein und macht dann auf Open-Source (WebOS) und RIM mit dem Playbook hat ohnehin einen Rohrkrepierer ins Feld geschickt.

Wozu benötigt Mensch ein Tablet?

Was macht der statistisch erfasste Tablet-Anwender mit seinem neu erstandenen Tablet? Google hat seine Erkenntnisse in einem kurzen und amüsanten Blog-Eintrag veröffentlicht. Danach kommt der „PC-Ersatz“ vorwiegend auf der Couch zum Einsatz. Platz 1 in der Anwendungsstatistik belegt – wie zu erwarten war – das „Checken“ von Emails (Bearbeiten wäre wohl schon zu weit gegriffen). Meist in Kombination mit Nahrungsaufnahme oder TV-Konsum. Chips, Tablet und Emails. An den folgenden Plätzen folgt Musikhören und Spiele spielen – meist beim Warten auf so vieles. Zeit totschlagen also.

Das große Smartphone

Die typischen Anwendungen im Tablet-Gebrauch sind eine Fortsetzung des Smartphone-Booms. Shoppen, Finanzen regeln und Leute in der Umgebung suchen. Das große Display macht es leichter. Pikanterweise findet das neue Nobel-Spielzeug häufig Einzug in das intimste Privatgemach. Bezogen auf die Häufigkeit steht der Einsatz im Bett und Couch auf Platz eins. Wieder ist die Emailabfrage hier der erste Ansporn, um zum neuen Wegbegleiter zu greifen. Gleich danach kommt auch hier die Nutzung als Spielekonsole. Platz drei: Musik in der Küche. Das Tablet als Emanzipationsfaktor.

Sale
Samsung Galaxy Tab A (SMT580NZKADBT) 25,54 cm (10,1 Zoll) WiFi Tablet PC (Octa Core, 16 GB eMMC, 2 GB RAM, Android 6.0) schwarz
  • Konnektivität: Bluetooth
  • Besonderheiten: Erleben Sie Multimedia auf einem großen Bildschirm mit hoher Auflösung (1.920 x 1.200Pixel)
  • Schlankes, elegantes, attraktives Design
  • Acht Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus und Blitz

Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 Fazit

Vielfach dient die Möglichkeit des „einfacheren“ und „schnelleren“ Arbeitens als Begründung für die Anschaffung eines Tablet-PCs. Die Titulierung „PC“ hat die aktuelle Generation von iPad und Co. nicht verdient. Arbeiten sieht anders aus. Hier geht es um Fun – nichts schlechtes. Wer mit Spaß auch abends noch den Posteingang prüft, sollte von seinem Arbeitgeber ein Schulterklopfen erhalten. Generell sollte aber die Ausrichtung im Unternehmen, den aktuellen Trend („Bring Your Own Device“) genauer prüfen. Fun sollte auch hier nicht zu kurz kommen. Aber Work auch nicht.

 


Anzeige



Teile diesen Artikel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*