Markiert: Admin

CPU-Monitoring – wenn der Prozessor durch die Decke geht

Rechtzeitig informiert zu werden, ist die Basis jeder Art von IT-Monitoring. Eine Grundlage dafür bildet die Überwachung der CPU-Auslastung aller Systeme. Ist ein Maß an Prozessorlast überschritten, so ist rasches Handeln des Admin gefragt.

Adobe Flash: Der Kampf gegen die Zero-Day-Lücke

Sicherheitslücken und deren Bekämpfung gehören zum Alltag des IT-Administrators. Monatlich werden neue Patches von den Herstellern (Microsoft, Oracle, Mozilla, Google, etc.) zur Verfügung gestellt, die schnellstmöglich im Unternehmensnetzwerk verteilt werden müssen. Was aber, wenn...

LACP: Mehr Speed für Ihr NAS!

Ein NAS-System (Network Attached Storage) kann eine feine Sache sein. Für wenig Geld gibt es riesigen Speicherplatz, nützliche Zusatzfunktionen und ein einfaches Setup. Meist bezahlt man den günstigen Preis aber mit einer geringen Zugriffsgeschwindigkeit....

PC-Inventarisierung: Wissen was man hat

Die Erfassung und Auswertung von Client-Computern ist in Unternehmen aus der Mode gekommen. Wozu der ganze Aufwand, nur um abschließend über die installierte Hard- und Software Bescheid zu wissen. Und dafür auch noch Geld...

Heartbleed

Heartbleed: Der plötzliche SSL-GAU

Verschlüsselung ist eine tolle Sache. Und bringt Sicherheit. Dumm nur, wenn ausgerechnet ein Softwarefehler die IT-Welt umkehrt und der Einsatz von SSL geheimste Dinge offenlegt: der Heartbleed-Bug.

Die ultimative Boot-CD ist eine Festplatte

Als Administrator hat man stets eine ganze Reihe an Software griffbereit zu halten. Vor allem für die Störungsbehebung kommt das so einiges in die Softwaresammlung. Wenn es mal schwierig wird, muss ein bootfähiger Datenträger...

VMware Watchlist

Watchlist: Virtuelle Server im Blick

Die Virtualisierung hat mittlerweile in jedem Unternehmen Einzug gehalten. Zumindest ab einer gewissen Anzahl an Servern. Die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Auch die Verwaltung bietet mithilfe einer (fast) einheitlichen Umgebung...

Patching: Ausfall statt Heilung

Sie gehören zum unangenehmen Teil der IT-Betreuung. Minimal einmal pro Monat – meist öfter – senden Hersteller ihre Software-Flicken über den IT-Äther zum Download. Doch was ist, wenn das Update den Rechner unbrauchbar macht?

Die kleinen Vorteile des Monitoring: Festplattenplatz

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die im Netzwerk schnell eine Katastrophe verursachen. Dazu gehört der verfügbare Speicherplatz der Festplatten. Ganz schnell streiken diverse Dienste, die den Produktivbetrieb lahmlegen, wenn der Server seine Daten...